Zum Hauptinhalt springen

Einzelansicht Mini-Youngster-Berichte

Glückliche Kinder und viele Besucher

Rückblick auf einen erfolgreichen ADAC Youngster-Tag in Sontra

Über 1.800 Besucher kamen am 1. Mai 2018 zum ADAC Youngster-Tag auf den Husarenring in Sontra, um sich über die Jugendsport-Angebote des ADAC Hessen-Thüringen zu informieren. 470 Kinder und Jugendliche hatten sich registriert.

Egal, ob auf dem PocketBike, Motocross- oder Trial-Motorrad, im Kart oder Tretcar oder auf dem Trial-Fahrrad: Unter Anleitung von lizenzierten Trainern und fachkundigen Helfern konnten alle Kinder mit viel Freude erste Erfahrungen mit dem Jugendsport sammeln. Ein Quad-Parcours, auf dem mit zwei Quads - eines davon mit Elektro-Antrieb - gefahren werden konnte, rundete das Angebot ab. Besonders gefragt waren die kleinen Elektro-Motorräder, die beim Trial und Cross unter den Allerkleinsten viele Interessenten fanden. Auch ein Tretcar- und Bobbycar-Parcours war aufgebaut. Beim Laufrad-Rennen konnten sich die Kids richtig auspowern und bekamen am Ende auch noch eine Medaille.

Jugendsport beim ADAC Hessen-Thüringen erfüllt neben der sportlichen Betätigung einen weiteren wichtigen Zweck: Der Umgang mit dem Sportgerät hilft, frühzeitig Bewegungsabläufe zu koordinieren, Fahrzeuge zu beherrschen und Geschwindigkeiten einzuschätzen. Diese Fähigkeiten tragen zur Sicherheit im Straßenverkehr bei, denn wer sein Fahrzeug im Parcours oder auf der Rennstrecke zu beherrschen lernt, der ist auch auf der Straße sicherer unterwegs.

Auf die Erwachsenen und 17-Jährigen mit Führerschein wartete ein Elektro-Golf, mit dem ein Automobil-Turnier-Parcours gefahren werden konnte. Sowohl beim Gatterfahren vorwärts und rückwärts, als auch beim Einparken und Wenden konnten Interessierte ihre Geschicklichkeit testen. Dieses Angebot nahmen über 60 Teilnehmer wahr, sodass am Ende des Tages der Ladestand des Akkus gerade noch für die Heimfahrt der Turnierbeauftragten ausreichte.

Abgerundet wurde der Schnuppertag durch Vorführungen erfahrener Nachwuchssportler die zeigten, was mit Training und Talent erreicht werden kann. Vom ADAC Hessen-Thüringen geförderte Fahrer konnten ihre Erfahrungen an Neulinge weitergeben, über ihren Einstieg in den Motorsport berichten und ihre Wettbewerbsfahrzeuge ausstellen. Das Motocross-Kadertraining des ADAC Hessen-Thüringen bot den Besuchern gleichzeitig die Gelegenheit, Motocross-Fahrern beim Training zuzuschauen.

Die Trainer, Mitglieder und Helfer des MSC Waldkappel-Breitau kümmerten sich auf der großzügigen Anlage um die Anmeldung, bewirteten die vielen Gäste und engagierten sich beim Schnupper-Training. Auch der Wettergott spielte mit: Nach einem frischen Vormittag klarte der Himmel auf und die Sonne lachte mit den begeisterten Kindern um die Wette.

Es waren Trainer, Mitglieder und Helfer folgender Clubs im ADAC im Einsatz, bei denen sich der ADAC Hessen-Thüringen ganz herzlich bedankt:
MSC Waldkappel-Breitau, AC Eschwege, AC Meißner, ASC Melsungen, MC Werratal-Heringen, MSC Bad Sooden-Allendorf, MSC Langgöns, MSC Weißenborn, MSC Werratal-Witzenhausen, MSC Wolfhagen und MTC Rüsselsheim.
Auch Freiwillige des MSC Espenau-Vellmar halfen spontan mit.
Selbst die Eltern eines PocketBikers aus dem Team Hessen-Thüringen packten mit an.
Darüber hinaus waren externe Trainer engagiert, um alle Sportarten anbieten zu können.

Alles in allem ein toller Schnuppertag, auf dessen Neuauflage sich alle freuen dürfen!


Zu den Fotos  »

(Fotos: Nils Reinertz)